DLRG informiert über Eisregeln

Mirijam und Kate, zwei Mitarbeiterinnen der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft, besuchten unsere vier Klassen um uns in Anbetracht des nahenden Winters über Selbst- und Fremdrettung auf zugefrorenen Gewässern zu informieren. An abwechslungsreichen Stationen
brachten sie uns bei, wie man sich bei Gefahren auf dem Eis verhalten muss.

So erfuhren wir, dass die eigene Sicherheit immer vor der Rettung anderer Personen steht. Auch erprobte jeder Einzelne, wie man als Kind bzw. Gruppe andere retten kann oder was zu tun ist, wenn man eine Person in Not auf dem Eis antrifft. Interessant aber auch sehr unangenehm war die Erfahrung, wie kalt das Eintauchen eines Armes in eiskaltes Wasser für nur zwei Minuten ist.


Für die eigene Sicherheit merkten wir uns außerdem, dass nicht der kürzeste Weg zum Ufer auch der sicherste Weg ist. Sollte das Eis unter einem knistern und knacken, so legt man sich am besten auf den Bauch um dann auf dem gleichen Weg, auf dem man gekommen ist wieder zurück zu robben.
Schließlich übten wir noch das Einpacken eines Geborgenen in eine Rettungsdecke sowie das Absetzen eines Notrufs.
Die Eisregeln der DLRG haben sich gut eingeprägt, denn wir konnten viel erproben. Vielen Dank dafür!

S. Schmidt