Skipping Hearts: Mit kleinen Sprüngen viel erreichen

Skipping Hearts, das Seilspring-Projekt der Deutschen Herzstiftung kam nun bereits zum fünften Mal an unsere Schule. Es zielt darauf ab, den natürlichen Bewegungsdrang durch Rope Skipping (=sportliche Form des Seilspringens) zu fördern, um Kinder mehr zu bewegen. Auf diese Weise kann den Kindern eine gute sportmotorische Basis vermittelt und damit Herzvorsorge betreiben werden.

Am 19. Dezember durften die Kinder der dritten Klasse mit Frau Stühler, einer ausgebildeten Trainerin des Skipping Hearts Projektes das Rope Skipping erproben. In ihrem angeleiteten Workshop vermittelte Frau Stühler den Kindern zunächst zahlreiche Sprungvariationen, die allein, zu zweit oder in der Gruppe durchgeführt werden konnten. Anschließend wurde eine kleine Vorführung erarbeitet. Am Ende präsentierten die Drittklässler das Gelernte geladenen Eltern, Lehrern und Schülern aus den anderen Klassen.

Im Anschluss an den Workshop hatten alle Klassen die Möglichkeit, das Gelernte oder Gesehene selber auszuprobieren (freies Springen).

Vielen Dank der Deutschen Herzstiftung, die dieses Projekt kostenlos in die Schulen bringt. Die Freude an der Bewegung sprang auf alle Beteiligten über, und die Erfolgserlebnisse beim Springen motivieren weiterhin zur Herzvorsorge.

S. Schmidt